TBS-Logo
© Technologieberatungsstelle beim DGB NRW e.V.
Seite drucken Zurück
Hotline Zeitarbeit 0211-8371925

Tarifverträge zur Zeitarbeit / Leiharbeit

Die gesetzlichen Lohnuntergrenzen betragen aktuell, d.h. seit 01.10.2019
9,96 Euro/West und 9,66 Euro/Ost, inkl. Berlin (entspricht Entgeltgruppe 1 der Tarifverträge iGZ/DGB und BAP/DGB). 

In anderen Tarifverträgen der Zeitarbeitsbranche oder in Haustarifverträgen der Einsatzunternehmen können auch höhere Entgelte festgeschrieben sein. Näheres entnehmen Sie den Entgelttarifverträgen. Die Tarifverträge muss Ihnen Ihr Zeitarbeitgeber auf Verlangen aushändigen und erläutern.

Tarifverträge

Kommentierungen der Tarifverträge iGZ/DGB, BAP/DGB und tarifplus+

Branchenzuschläge für Arbeitnehmerüberlassung

Mindestlöhne

Die nach dem AEntG für allgemeinverbindlich erklärten Mindestlöhne und sonstigen Arbeitsbedingungen (z.B. Mindesturlaub) sind auch an Leiharbeitskräfte zu zahlen, wenn sie in Kundenbetriebe entliehen werden, die in den Geltungsbereich eines Mindestlohntarifvertrages fallen. Die betreffenden Branchen und gültigen Entgelte finden Sie auf einer Seite der Bundesregierung oder beim Tarifregister NRW [mehr]

 

Tarifregister NRW

In Nordrhein-Westfalen beschäftigte Zeitarbeitnehmer erhalten über das Tarifregister NRW Auskünfte über Tarifsysteme, für sie geltende Tarifverträge und weiterführende Informationen. Auf der Homepage des Tarifregisters  finden sich detaillierte Angaben zu gesetzlichen Grundlagen, Verbände der Zeitarbeitsunternehmen, Stundenlöhne in den jeweiligen Entgeltgruppen sowie Firmentarifverträge in NRW.

Gewerkschaften

Verbände der Zeitarbeitsunternehmen