Kostenlos: Telefonische Beratung, Schulungen /  Online-Seminare und Workshops, Informationsmaterial

Tarifverträge der Zeitarbeitsbranche

Kommentierungen der Tarifverträge iGZ/DGB, BAP/DGB und tarifplus+

Tarifliche Branchenzuschläge für Zeitarbeitskräfte

Eine Kürzung des Entgelts aufgrund der Deckelung bei 90% ist nur zulässig, wenn der Vergleichslohn genau aufgeschlüsselt wird.

Logistikbranche (u.a.): Branchenzuschläge müssen auch gezahlt werden, falls der Entleihbetrieb überwiegend für eine Einsatzbranche ist, für die ein Tarifverträg über Branchenzuschläge (TV BZ) existiert (BAG-Urteil vom 22.02.2017, – 5 AZR 453/15, 5 AZR 252/16, 5 AZR 253/16, 5 AZR 552/14, 5 AZR 553/14, 5 AZR 554/14, 5 AZR 555/14).

Mindestlöhne

  • Die nach dem Arbeitnehmer-Entsendegesetz (AEntG) für allgemeinverbindlich erklärten Mindestlöhne und sonstigen Arbeitsbedingungen (z.B. Mindesturlaub) sind auch an Leiharbeitskräfte zu zahlen, wenn sie in Kundenbetriebe entliehen werden, die in den Geltungsbereich eines Mindestlohntarifvertrages fallen.

  • Die betreffenden Branchen und gültigen Entgelte finden Sie auf einer laufend aktualisierten Seite des DGB, auf einer Seite der Bundesregierung oder beim Tarifregister NRW

Tarifregister NRW

In Nordrhein-Westfalen beschäftigte Zeitarbeitnehmer erhalten über das Tarifregister NRW. Auskünfte über Tarifsysteme, für sie geltende Tarifverträge und weiterführende Informationen. Auf der Homepage des Tarifregisters  finden Sie detaillierte Angaben zu den gesetzlichen Grundlagen, die Verbände der Zeitarbeitsunternehmen, die Stundenlöhne in den jeweiligen Entgeltgruppen sowie über Haustarifverträge in NRW.

© 2020 All rights reserved by Servicestelle faire Zeitarbeit und Werkverträge |  Impressum | Datenschutz