TBS-Logo
© Technologieberatungsstelle beim DGB NRW e.V.
Seite drucken Zurück
Hotline Zeitarbeit 0211-8371925

 


Tarifverträge

iGZ-DGB, BAP-DGB, Tarif+, Branchenzuschläge

 


Beratung

Hier können Sie Ihre Frage stellen.

 


Schnell-Test

Arbeiten Sie zu fairen Bedingungen? Testen Sie selbst!


Aktuelles

Änderungen in der Gesetzgebung zu Leiharbeit und Werkvertrag - Konsequenzen für die betriebliche Interessenvertretung

Am 17.01.2017 wird in Düsseldorf das neue Gesetz mit Gewerkschaften, Arbeitgeberverbänden und der Politik diskutiert. Im Zentrum stehen folgende Fragen: Wie stellt sich die betriebliche Interessenvertretung unter den neuen Rahmenbedingungen auf? Und welche Ansprüche müssen Arbeitssuchende bei der Vermittlung in die Zeitarbeitsbranche kennen? Die Präsentationen der Referenten finden Sie hier...

Die DGB-Tarifgemeinschaft Leiharbeit hat sich mit den Arbeitgeberverbänden iGZ und BAP auf einen Tarifabschluss verständigt

Die Tarifkommissionen der Gewerkschaften werden das Ergebnis nun beraten. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 36 Monaten und endet zum 31.12.2019. Die erste Stufe der Tariferhöhung ist für 1. März 2017 vorgesehen. Für EG 1 beträgt der Stundenlohn dann 9,23 Euro, 11,51 Euro für EG 3.  Weitere Informationen bietet der DGB hier...

Kabinett beschließt Gesetzesentwurf

Am 01.06.2016 ist der seit einem Jahr mehrfach überarbeitete Entwurf für ein Gesetz zur Bekämpfung des Missbrauchs bei Leiharbeit und Werkverträgen vom Kabinett beschloßen worden. Eine Überlassungshöchstdauer von 18 Monaten, ab dem 9 Monat Anspruch auf Equal Pay und Kriterien für die Abgrenzung von Werkverträgen zu Leiharbeit sind einige der Regelungen.

Sicherheit zählt!

Die Präventionskampagne der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft richtet sich an Leiharbeitnehmer, die für Helfertätigkeiten eingesetzt werden. Auf der Kampagenseite der VBG können Sie sich informieren, selber Tipps und Erfahrungen mitteilen und dabei Preise gewinnen. Weitere Informationen hier...